AIT Projekt BrainCheck

Projekt für die Früherkennung von Demenz

Durch ein EEG werden die Gehirnaktivitäten während des Gedächtnistrainings mit Memocorby aufgezeichnet und mittels KI analysiert.

Bis jetzt haben Forscher noch kein aussagekräftiges Verfahren zur Vorhersage für das mögliche Auftreten von Demenz entdeckt. Jedoch gilt, dass je früher Demenz diagnostiziert wird, desto besser lässt sich der Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen. Ein gesunder Lebensstil, das belegen Studien, senkt das Risiko an einer Demenz zu erkranken. Das ist die gute Nachricht. Eine medikamentöse Prävention gibt es nämlich nicht, und diagnostische Verfahren zur Früherkennung stecken noch in den Kinderschuhen.

Das Projekt BrainCheck beschäftigt sich mit der Früherkennung von Demenz mittels KI (Künstlicher Intelligenz). Unter Federführung des AIT (Austrian Institute of Technology) entwickeln Memocorby, die Karl Landsteiner Privatuniversität, Informatics, My Mind und MTP-Medizintechnik Peters ein diagnostisches Verfahren zur Früherkennung von Demenz, das am 3.10.2020 auf Puls4 im Rahmen von „Road to Digital Austria“ vorgestellt wurde. Für alle die den Beitrag verpasst haben oder ihn nochmal sehen wollen, ist hier der link zur Folge.

#fightdementia #dementia